Bärlauchlasagne

Bärlauchlasagne

Share Button

Heute folgt der zweite Bärlauch-Frühlingsstreich. Nach dem Klassiker Bärlauchpesto für diverse Nudelvariationen oder Sandwiches, gibt es heute Bärlauchlasagne. Das Rezept ist mein absoluter Frühlingsfavorit und das beste: wer es nicht schafft eine ganze Form Lasagne aufzuessen, kann sie super stückweise einfrieren und dann ein schnelles Mittagessen aus der Tiefkühltruhe zaubern.

Für 1 Form Bärlauchlasagne braucht man:
  • 1 Pkg. Lasagneblätter
  • 600 ml passierte Tomaten
  • 2 Bund Bärlauch
  • 200 g Feta
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Parmesan (nur für die oberste Schicht)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Thymian, Chiliflocken
  • Rapsöl

Für die Bechamelsauche

  • 40g Butter
  • 40 g Mehl
  • 400 ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Oregano

Bärlauchlasagne

Zuerst bereiten wir die Bärlauchsauce vor. Dazu Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden, den Bärlauch waschen und ebenfalls kleinschneiden.  Dann das Rapsöl in einer Pfanner erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin golden anbraten. Den Bärlauch hinzufügen und solange braten bis er zusammenfällt. Dann alles schon mal ein wenig mit Salz und Pfeffer würzen. Die passierten Tomaten darauf leeren, den Esslöffel Tomatenmark hinzufügen und alles einreduzieren lassen. Mit Thymian, Chili, Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

Jetzt ist die Bechamelsauce an der Reihe. Die Butter in einem Topf zergehen lassen, Mehl hinzufügen und alles so lange anbraten, bis das Mehl eine hellbraune Farbe annimmt. Dann sofort die Milch hinzufügen und mit einem Schneebesen gut umrühren, damit sich die Klümpchen auflösen. Mit den Gewürzen abschmecken (nicht sparen!!) und alles noch einmal aufköcheln lassen, bis die Sauce eine dickflüssige Konsistenz hat.

Jetzt beginnt die Schichtarbeit: Bevor die ersten Lasagenblätter in die Form kommen, zuerst einmal ein wenig Bechamelsauce am Boden verteilen. Dann Lasagneblätter darauf verteilen. Im nächsten Schritt kommt die Bärlauchsauce drauf, dann 1/3 des Fetas darauf zerbröseln, noch einmal Béchamelsauce hinzufügen und wieder eine Teigschicht. Das macht man solange bis die Form ausgefüllt ist. Die oberste Schicht bildet Teig, Bechamelsauce und geriebener Parmesan, damit im Ofen eine schöne Kruste entsteht.

Die Bärlauchlasagne bei 180 Grad für ca. 35 Minuten in das Backrohr schieben. Nach der Backzeit herausnehmen, kurz rasten lassen und genießen!

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*