Falafel
FitFOOD,  Hauptspeisen,  Orient,  Um die Welt,  Vegetarisch

Falafel mit Joghurtdip und Blattsalat

Ob als Eintopf, Curry oder Aufstrich – Kichererbsen sind vielfältig einsetzbar. Heute hab ich mir aber einen Rezeptklassiker mit der gesunden Hülsenfrucht für euch rausgesucht: die Falafel! Kleine goldbraune Taler, aromatisch gewürzt mit allem was die orientalische Küche so zu bieten hat, können sie so manchen Fleischliebhaber vielleicht hin und wieder dazu bringen die Faschierten Leibchen links liegen zu lassen.

Zutaten für ca. 24 Stk. Falafel:

  • 250g Kichererbsen (getrocknet)
  • 1/2 große Zwiebel oder 1 kleine Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie oder Koriander
  • 1/2 EL gemahlener Koriander
  • 1 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Prise Chilipulver
  • Salz nach Belieben
  • Saft von 1 – 2 Zitronen
  • 8 EL griffiges Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Semmelbrösel
  • Etwas Raps- oder Olivenöl

Zutaten für den Joghurtdip:

  • 70 ml Creme Fraiche
  • 200 ml Naturjoghurt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tahin (Sesammus)
  • 1 TL Zitronensaft
  • Petersilie
  • Chili, Salz, Pfeffer

Falafel

Die Vorbereitungs- bzw. Vorfreude-Zeit bei Falafeln dauert etwas länger, da die Kichererbsen bereits 12 bis 24 Stunden vorher in reichlich Wasser eingeweicht werden müssen.

Nach dieser Zeit das Wasser abschütten  und die Kichererbsen in frischem Wasser ca. 45 – 60 Minuten bissfest kochen. Danach abseihen und in einem Mixer oder einem Fleischwolf (feinste Scheibe) fein pürieren. Die Zwiebel ganz fein würfeln, die Knoblauchzehen pressen, die Petersilie fein hacken und gemeinsam mit den Gewürzen und dem Zitronensaft zum Kichererbsenpüree hinzufügen und mit den Händen gut durchmischen. Damit eine formbare Masse entsteht fügt Mehl, Backpulver und Semmelbrösel hinzu und knetet alles gut durch. Kostet ein bisschen der Masse und würzt bei Bedarf nach.

Wenn es euch schmeckt, formt ca. 3-4 cm große Kugeln, setzt diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und drückt die Kügelchen leicht flach, sodass Taler entstehen. Bestreicht die Taler mit Raps- oder Olivenöl und schiebt das Blech in den auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorgeheizten Ofen. Nach ca. 15 Minuten solltet ihr die Falafel wenden und die Oberseite erneut mit Öl bestreichen und für weitere 15 Minuten backen lassen.

Während der Backzeit könnt ihr ganz stressfrei den Salat waschen und nach Belieben marinieren und den Joghurtdip vorbereiten: Dazu einfach alle Zutaten vermischen und abschmecken.

Zuletzt die Falafel auf dem Blattsalat anrichten und mit dem Joghurtdip beträufeln.

Falafeln schmecken übrigens auch megalecker in Fladenbrot mit Hummus, Ofengemüse und Joghurtdip. Ein Rezept dazu folgt vielleicht noch :-)!

In der Zwischenzeit lasst es euch schmecken!

Falafel