Apfelkuchen mit Schneehaube 2
Desserts,  Herbst,  Kuchen & Torten,  Saisonküche

Mürber Apfelkuchen mit Schneehäubchen

Dieses wunderbar süße Herbstrezept ist gesponsert von meiner Mama. Denn Mama´s Kuchen sind bekanntlich die besten – dicht gefolgt natürlich von Oma´s Kuchen. Die Kombination aus dem mürben Teig und der fluffigen Schneehaube macht diesen Apfelkuchen zu etwas ganz besonderem.

Zutaten für 1 Blech Apfelkuchen:

Teig

  • 300g Butter
  • 300g Mehl
  • 200g geriebene Haselnüsse
  • 250g Staubzucker
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 4 Dotter

Schneehaube

  • 4 Eiweiß
  • 160g Staubzucker

Apfelfüllung

  • 1kg Äpfel
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Zitrone
  • Zimt
Den Teig mürbe machen

Butter (kühlschrankkalt und in kleine Stücke geschnitten), Mehl, geriebene Haselnüsse, Zucker, Backpulver und Dotter mit der Hand kneten und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Dann den Mürbteig für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit er sich später besser verarbeiten lässt.

Schneeweißchen und Apfelrot

Währenddesssen die 4 Eiweiß mit 160g Staubzucker zu festem Schnee schlagen. Die Äpfel schälen und in grobe Stücke hacheln. Mit dem Saft einer Zitrone, Vanillezucker und Zimt abschmecken.

Wenn die Komponenten alle vorbereitet sind, den Teig ausrollen und auf dem Backblech ausbreiten. Die Apfelmasse gleichmäßig darauf verteilen und das ganze für 30 Minuten bei 160 Grad Heißluft backen. Danach herausnehmen und den vorbereiten Schnee darauf streichen und nochmal 10 Minuten ins Rohr schieben. Den Apfelkuchen herausnehmen, auskühlen lassen und los geht die Schlemmerei.

Apfelkuchen mit Schneehaube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*