Rote-Rüben-Risotto

Rote-Rüben-Risotto mit Ziegenkäse und Thymian

Think pink ist das Motto meines heutigen Rezepts. Es gibt keinen besseren Farbgeber in der Küche als rote Rüben. Nicht nur bei Fingern und Schneidbrett hinterlässt die rote Rübe bleibenden – rosa – Eindruck, sondern auch bei den Glücklichen, die sie in Form dieses herrlichen Risottos genießen können.

Für 2 Portionen Rote-Rüben-Risotto mit Ziegenkäse braucht man:
  • 1 Zwiebel
  • 1 cm dicke Scheibe Butter
  • 1 mittelgroße rote Rübe
  • 2 Tassen Risottoreis
  • Gemüsesuppe (selbst gemacht oder ansonsten heißes Wasser mit Auinger´s Gemüsebrühe mischen)
  • 2 Handvoll geriebenen Parmesan
  • 1 kleine Packung Ziegenfrischkäse (vor Kochbeginn aus dem Kühlschrank nehmen, damit er Zimmertemperatur hat)
  • Frischen Thymian
  • Salz, Pfeffer
Rosa Vorbereitung

Bevor man sich an´s Kochen macht, sollte man die rote Rübe vorbereiten. Wer danach nicht tagelang rosa Hände haben möchte, bewaffnet sich am besten mit Einweghandschuhen, oder improvisiert – so wie ich – mit einem kleinen Tiefkühlsackerl. Als Schneidbrett würde ich eines aus Plastik empfehlen, diese lassen sich besser reinigen als Holzbretter. So ausgerüstet, die rote Rübe schälen und in kleine Würfel schneiden.

Los geht´s

Gut vorbereitet, werden dann die Zwiebel klein geschnitten und in der zuvor zerlassenen Butter angeschwitzt. Sobald die Zwiebel glasig sind, den Reis hinzufügen und kurz mit anbraten. Dann mit Gemüsesuppe ablöschen. Ich nehme hier, wenn es schnell gehen muss, einfach heißes Wasser mit Auinger´s Gemüsebrühe. Sobald die Brühe im Topf ist, die rote Rüben-Würfel hinzufügen. Außerdem noch ca. 8-10 Thymianstängel abrebeln und die kleinen Blätter in den Topf geben.

Rote-Rüben-Risotto

Immer schön rühren

Ab jetzt heißt´s rühren. Wenn man merkt, dass die Flüssigkeit weniger wird, wieder ein wenig Supper nachgießen und weiter rühren. Das ganze macht man solange, bis der Reis die gewünschte noch leicht bissfeste Konsistenz hat und Reis und Rüben zu  einer sämigen Masse geworden sind. Nun noch die zwei Handvoll Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das fertige rosa Risotto nun in Schüsseln verteilen und mit dem Ziegenfrischkäse und Thymian garnieren.

Rote-Rüben-Risotto

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*