Bärlauchnudeln

Schnelle Bärlauchnudeln mit Tomaten und Feta

Share Button

Ich hab schon gedacht heuer geht der Frühling vorbei, ohne dass ich auch nur ein Blättchen Bärlauch gepflückt habe. So schlimm hat es dann aber Gott sei Dank doch nicht geendet. Bei unserer sonntäglichen Wanderung auf den Schoberstein letztes Wochenende stand ich dann auf einmal vor einem wahren Bärlauchfeld. Ganz unverhofft und unvorbereitet. Zu meinem Glück konnten wir dann in den Untiefen des Wanderrucksacks ein Sackerl entdecken und der Pasta-Schlemmerei am Abend stand nichts mehr im Wege.

Bärlauchnudeln

Zutaten für 2 Portionen Bärlauchnudeln:

  • 250 g Spaghetti
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Bund Bärlauch
  • 15 Cocktailtomaten
  • 100 g Feta
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zuerst Salzwasser zum Kochen bringen. Währenddessen Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfen, den Bärlauch waschen und in feine Streifen schneiden. Die Cocktailtomaten ebenfalls waschen und vierteln.

Sobald das Wasser kocht die Spaghetti in den Topf geben und al dente kochen. In der Zwischenzeit könnt ihr Zwiebel und Knoblauch mit viiiiel Olivenöl glasig anbraten. Dann die Cocktailtomaten hinzufügen und ca. 3 Minuten anbraten. Nun den Bärlauch hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Im Anschluss die gekochten Spaghettis dem Gemüse beifügen und gut durchmischen, nochmals salzen und pfeffern und einen guten Schuss Olivenöl drüber leeren.

Kurz bevor die Nudeln auf die Teller verteilt werden den Feta drüber bröseln und in der warmen Pfanne noch einmal gut durchmischen.

Bärlauchnudeln

Merken

Merken

Share Button

2 Gedanken zu „Schnelle Bärlauchnudeln mit Tomaten und Feta

  1. Lea S. sagt:

    Hui, wie lecker! Sieht so aus, als könnte ich jetzt genau das vertragen! 😀 Und schnell ist sowieso immer gut. Ich stehe ungerne all zu lange in der Küche..Danke für das Rezept 🙂

  2. Theresa sagt:

    Das schaut ja lecker aus und da ich gerade frischen Bärlauch auf dem Markt gekauft habe, wäre dieses Rezept eine gute Idee, was ich damit anfange! 🙂

    Liebe Grüße,

    Theresa von theresaskuechenchaos.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*