Apfelkuchen

Schneller Apfelkuchen mit Streuseln

Share Button

In der Küche muss es bei mir meist schnell gehen. Vor allem wenn sich unerwarteter Besuch ankündigt und ich diesen noch mit einem selbstgemachten Kuchen überraschen will. Deswegen zeige ich euch heute ein herbstliches Rezept für einen ganz schnell zubereiteten Apfelkuchen. Der Teig ist in null-komma-nichts zubereitet und die restliche Arbeit erledigt der Ofen.

Zutaten für den Apfelkuchen:

  • 200 g Butter
  • 350 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 kg Äpfel
  • 50g Kristallzucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Handvoll Rosinen

Apfelkuchen

Mehl, Backpulver, Staubzucker, Zimt und Vanillezucker in einer Schüssel gut vermengen. Währenddessen die Butter in der Mikrowelle oder einem Topf schmelzen lassen. Die zerlassene Butter in die Mischung der trockenen Zutaten leeren und mit den Händen rasch zu Streuseln verarbeiten.

Ca. 2/3 der Streuselmasse in eine zuvor gefettete und bemehlte Springform (Durchmesser ca. 26 cm) füllen und zuerst mit den Händen und dann mit der Rückseite eines Löffels gut festdrücken.

Die Äpfel schälen, entkernen und blättrig raspeln. Mit Kristallzucker, Rosinen, Zimt, Zitronensaft und dem Abrieb der Zitronenschale mischen und auf den Kuchenboden verteilen. Dann die restlichen Streusel über die Äpfel streuen und 170 Grad Heißluft ca. 65 Minuten backen.

Total lecker schmeckt der Kuchen noch lauwarm und serviert mit einer Kugel Vanilleeis!

Wer Zeit hat für einen etwas aufwendigeren Apfelkuchen, probiert am Besten gleich Mama´s Rezept vom mürben Apfelkuchen mit Schneehäubchen.

Apfelkuchen

Merken

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*