Cheesecake
Desserts,  Herbst,  Kuchen & Torten,  Saisonküche,  Sommer

Cheesecake aus dem Glas mit Mohn und Himbeeren

Was gibt es besseres als einen saftigen Cheesecake – frisch aus dem Ofen und noch warm? Ganz einfach, einen warmen Cheesecake mit Himbeeren. Und um das ganze nochmal zu toppen findet auch noch Mohn seinen Platz in dem Gläschen puren Glücks.

Ich durfte den Cheesecake bei einem lieben Freund das erste Mal probieren und ihn dann gleich am nächsten Tag für den Blog nachbacken. Das Rezept ist von Steffen Henssler.

Für 4 Förmchen Cheesecake braucht man:
  • 25 g gemahlenen Mohn
  • 1 EL Butter
  • 50 ml Milch
  • 125 g Ricotta
  • 125 g Topfen
  • 2 Eier
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 70 g Staubzucker
  • 150 g Himbeeren (egal ob frisch oder aus dem Tiefkühler)
  • 1 EL Vanillezucker

Cheesecake

Mohn, Butter und Milch in einen Topf geben und unter Rühren erwärmen, sodass sich die Butter auflöst und alles eine homogene Masse wird. Dann zur Seite stellen

Ricotta, Topfen und Eier mit einem Schneebesen gut verrühren, dann die Zitronenschale, den vorbereiteten Mohn und den Staubzucker unterrühren.

Cheesecake

Die Himbeeren gleichmäßig auf den Boden der vier Förmchen aufteilen und mit Vanillezucker bestreuen. Dann die Cheesecake Masse daruf verteilen. Die Förmchen dann ins untere Drittel des vorgeheizten Backrohrs stellen und bei 175 Grad Ober-Unterhitze 30 bis 35 Minuten backen.

Cheesecake

Nach dem Backen den Cheesecake kurz ein wenig abkühlen lassen – aber nicht zu viel, er schmeckt am Besten lauwarm. Mit Himbeeren dekorieren und mit Puderzucker bestreuen.

Cheesecake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*