Forelle
Fleisch & Fisch,  Hauptspeisen

Forelle nach Mama´s Art

Je heißer es draußen wird, desto eher hat man Gusto auf leichte Gerichte, wie zum Beispiel Fisch. Das folgende Rezept ist nicht nur leicht verdaulich, sondern auch irrsinnig leicht zuzubereiten. Die Forelle muss nur einmal gewürzt werden und wandert dann für kurze Zeit in den Backofen. Einmal wenden und voilá – das war´s. Klingt nicht nur easy – ist es auch.

Zutaten für 2 Portionen Forelle:

  • 2 Forellen (ausgenommen)
  • 6 Zehen Knoblauch
  • Paprikapulver, edelsüß
  • Bio-Zitrone
  • 2 Stängel Rosmarin
  • neutrales Öl
  • 6 Kartoffeln, festkochend
  • Butter
  • frische Petersilie
  • 100 g Jogurt
  • 100 g Rahm
  • Verschiedenste Kräuter (tiefgekühlt oder frisch)
  • Salz, Pfeffer

Forelle

Vor dem Start mit der Forelle schon einmal die Kartoffeln aufstellen, damit sie dann essbereit sind, wenn der Fisch fertig ist.

Die ausgenommenen Forellen gut waschen und trockentupfen und in eine eingeölte Form oder auf ein Backblech legen. Auf beiden Seiten und im Inneren sehr gut salzen, pfeffern und mit Paprikapulver bestreuen. Die Knoblauchzehen schälen pressen und den Fisch außen und innen gut damit einreiben. Zum Schluss noch je einen Rosmarinzweig in den Fisch stecken und ein bis zwei Zitronenscheiben darauf legen.

Forelle

Den Fisch bei 170 Grad Heißluft-Grill zuerst 10 Minuten in den Ofen schieben, dann wenden und nochmals 10 Minuten garen.

Während der Garzeit der Forelle die fertig gekochten Kartoffeln schälen und in einem kleinen Topf Butter erhitzen. Petersilie waschen und klein hacken und zur Butter geben. Dann die Kartoffeln hinzufügen, gut wenden und salzen.

Vor dem Servieren noch schnell für die Sauce Jogurt, Rahm, Kräuter, Salz und Pfeffer vermischen.

Denn Fisch mit Kartoffeln und Sauce servieren.

Und…? Zu viel versprochen? Ist wirklich kinderleicht, oder?

Lasst es euch schmecken!

Forelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*